MÜTZERIA

  • Life Style

Merchandise XXL
Supersize-Pudelmützen

Millionen Maschen, Riesenbommel, zwei Designs: Für Messen und Events hat die MÜTZERIA jetzt zwei Supersize-Mützen. Sie wurden jeweils auf ca. zwei Metern Breite gestrickt, eine in Anthrazit und eine in unserer Logofarbe Türkis. Eingestrickt ist das MÜTZERIA-Logo bzw. LOVE MÜTZERIA. Die Mützen haben einen Durchmesser von etwa 60 Zentimetern, allein in den beiden Bommeln stecken rund 15 Stunden Handarbeit. Das Projekt war eine produktionstechnische Herausforderung, die die Damen und Herren in der Strickerei und der Konfektion super gemeistert haben. Mit einem Video, das wir während der Herstellung gedreht haben, sagen wir Danke für die Umsetzung dieses Spezialauftrags! Und für das Video: Danke, Björn!

Ihren ersten Einsatz hatten die beiden Supersize-Mützen Mitte April bei den Merchdays und der Musikmesse in Frankfurt. Viele Messebesucher haben sich einen Kopf gemacht und sind unter unsere Megamützen geschlüpft. Möchten Sie auch mit einer extragroßen Mütze auf Ihr Unternehmen aufmerksam machen? Lassen Sie uns darüber sprechen!

Gorro*-Grüße aus Portugal
9 Grad, Wind: Die Mütze sitzt.

In Porto regnet es. Seit Tagen und noch tagelang, sagt der Wetterbericht. Dass unser Fotoshooting gestern nicht ins Wasser, sondern genau in eine Regenpause gefallen ist, darüber sind wir ziemlich froh. Mit unserem Mützenmodel Sara sind wir fünf Stunden durch Porto gelaufen und gefahren. Wir waren im Bahnhof São Bento, im Stadtteil Boavista, am Pavilhão Rosa Mota, haben Häuser, Züge, Street-Art fotografiert – und einen Pfau, der in den Jardins do Palácio de Cristal posiert hat. Nur zum Leuchtturm Farol de Felgueiras an der Douro-Mündung haben wir’s nicht mehr geschafft, wegen: Regen. Obrigado Sara, obrigado Porto und danke für die kurze Trockenperiode! Hier sind schon mal ein paar Making-of-Schnappschüsse.

*portugiesisch: Mütze

Nach dem Winter ist vor dem Winter
Im Märzen die Mützen…

Wenn der Schnee geschmolzen ist, liegen sie blank – verloren, vielleicht schon vergessen: Mützen. Manche werden von aufmerksamen Passanten aufgehoben und an möglichst exponierter Stelle möglichst auffällig platziert, in der Hoffnung, ihr Eigentümer möge nochmal des Weges kommen und die schmerzlich vermisste Mütze erleichtert, wiedersehensfreudig an sich nehmen. Andere werden im Fundbüro abgegeben, dort eingelagert und gelangen womöglich nie wieder ans Tageslicht. Das Schicksal verlorener Mützen ist gnadenlos.

Wer nicht mehr alle Mützen im Schrank hat, sollte sich einen Kopf machen. Die MÜTZERIA strickt und stickt auch im Frühling und im Sommer. Da sind die Lieferzeiten kurz und man hat die neue Ware zur Hand, wenn’s wieder kühler wird. In 178 Tagen ist Herbstanfang…

Mützen individuell gestalten seit 2013
Die MÜTZERIA wird 5

Individuell stricken, individuell besticken, individuelle Labels: Die MÜTZERIA widmet sich jeder Bestellung mit Sorgfalt und liefert Mützenqualität schon ab kleinen Mengen. Individuell ist auch die Betreuung in der MÜTZERIA. Persönlich, am Telefon oder per E-Mail beantworten wir Fragen und unterstützen bei Design und Konfiguration. So haben wir das von Anfang an gehandhabt, als 2013 die ersten Interessenten Kontakt mit uns aufgenommen haben. Nach 5 Jahren denken wir kurz nach und sagen: Wir würden es wieder so machen und wir wollen es weiter so machen.

Am 13. März 2013 haben wir unser Gewerbe angemeldet. Also bezeichnen wir diesen Tag mal als den Geburtstag der MÜTZERIA und sagen allen Kopfmachern Danke, die unsere Idee begleitet, gefördert und wachsen lassen haben!

OFF – das war das Strickmotiv der ersten Mütze, die wir ausgeliefert haben. Ein Foto der dezenten Beanie in Schwarz und Grau haben wir noch gefunden. Hier zeigen wir noch viel mehr Mützen zur Inspiration.

CH wie Chappä
In der Schweiz tragen die Mücken Mützen

Samba Schnoogge ist eine Guggenmusik aus Therwil im Kanton Basel-Landschaft. Wikipedia sagt, Guggenmusik ist „Blasmusik, die meist im alemannischen Raum in der Fasnacht gespielt wird. […] Es handelt sich um eine stark rhythmisch unterlegte, auf ihre eigene, sehr spezifische Art falsch bzw. schräg gespielte Blasmusik. Die Musiker sind dabei oft verkleidet und teilweise maskiert.“

Die zurzeit vierzehn aktiven Mitglieder der Samba Schnoogge präsentieren jedes Jahr ein neues Kostüm, in dem sie bei der Dorffasnacht in Därwil (Therwil) spielen. „Dieses Jahr war unser Motto: Mol gohts, mol gohts halt nid. In Bezug auf das Spielen, mal geht es besser, mal weniger. Da wir eben keine große Guggenmusik sind, hört man halt die Fehler besser“, sagt Simone von Samba Schnoogge. Und was sie noch sagt: „Die Mütze ist super!“ Ihre Mützen (Chappän) haben die Mücken (Schnoogge ist schweizerdeutsch für Stechmücke) in der MÜTZERIA bestellt – zweilagig gestrickt, mit Umschlag und Bommel, in den Vereinsfarben Grün und Schwarz und mit eingestrickter Schrift.

Einstein1: Grütze unter der Mütze
Beanies für Hochfrankens Gründerzentrum

 

„Wir brauchen Mützen“, sagte Hermann Hohenberger, als er die MÜTZERIA zum Gedankenaustausch besuchte. Jetzt hat Einstein1, das Digitale Gründerzentrum in Hof, dessen Geschäftsführer Hohenberger ist, seine Mützen: Beanies, gestrickt in Hellgrau und Anthrazit, und bestickt mit dem Einstein1-Logo.

Mützen Digitales Gründerzentrum

Das Team von Einstein1: Niko Emran, Hermann Hohenberger, Anna Pleier, Prof. Dr. Michael Seidel

Einstein1 berät Gründer, coacht sie bei der Entwicklung ihrer Startup-Ideen und begleitet sie durch die Finanzierungsphase. Das Gründerzentrum organisiert Netzwerktreffen und Seminare und verwirklicht 2018 ein zukunftsweisendes Neubauprojekt. Im Team von Einstein1 sind echte Kopfmacher, die sich ihre kühlen Köpfe jetzt mit MÜTZERIA-Beanies wärmen und schmücken.

Hermann Hohenberger: „Sichtbarkeit und Identifikation mit einer Marke ist für den Aufbau eines Unternehmens von höchster Bedeutung. Und wenn es gelingt, dass die Zielgruppe sich die Mütze mit „Logo“ aufsetzt, ist das ein wichtiger Baustein für den Erfolg. Deshalb muss die Mütze einfach gut sein. Sie muss gut aussehen, sehr gut verarbeitet sein, die Qualität muss stimmen, damit sich die Mütze gut anfühlt. Wir haben jetzt so eine Mütze für das Digitale Gründerzentrum Einstein1. Wir sind super gut beraten worden und können Mützen aus der MÜTZERIA empfehlen. Kappe auf!“