Blog - Seite 2 von 13 - MÜTZERIA - Mach Dir einen Kopf!
MÜTZERIA

Blog

Mützen für Eishockeymannschaften
U15 der Wanderers Germering

Als Fanartikel und für die Ausrüstung von Spielern – Pudelmützen in Vereinsfarben, mit eingestricktem Teamnamen und gesticktem Logo sind ein beliebter Klassiker in den Eisstadien. Mit einem schönen Mannschaftsfoto haben sich die U15-Junioren der Wanderers Germering bei der MÜTZERIA für ihre neuen Bommelmützen bedankt. Die zweilagigen Mützen haben auf ihrem meliert gestrickten Umschlag ein besticktes Patch mit dem Signet des Clubs. „Das Team hat sich total über die Mützen gefreut. Wir ziehen die Blicke auf uns“, sagt Betreuerin Katy Pergelt.

In der Saison 2019/2020 spielen die Germeringer Junioren in der Schüler-Bayernliga, der höchsten Liga ihrer Altersklasse. Aktuell stehen sie mit fünf Siegen aus sieben Spielen auf Platz 3. Kurz vor dem Jahreswechsel haben sie die siebte Auflage des internationalen Robert Müller Gedächtnisturniers in Mannheim gewonnen. Die MÜTZERIA schickt ein großes Dankeschön für das Bild ins Polariom Germering!

Foto: Katy Pergelt, Wanderers Germering

Mützen und Tennis? Perfect match!
World Club Tennis – die Tennis Community

Was die Arbeit in der MÜTZERIA spannend macht, ist, dass wir durch unsere Kunden immer wieder auf interessante Musik, kreative Streetwear und außergewöhnlichen Sport aufmerksam werden. An Tennis mag zunächst nichts spektakulär sein; das Urban Tennis, das der World Club Tennis spielt, ist aber spektakulär: Tennis in New York auf dem Times Square und der Brooklyn Bridge, im Münchner Olympiastadion, im Containerterminal, in der Eishalle, auf der Zugspitze. Urban Tennis und Strickmützen – das passt. Im World Club Tennis tragen sie marineblaue Pudelmützen aus der MÜTZERIA mit eingestrickter weißer Schrift und gesticktem Club-Logo.

Einfach und unkonventionell dem Hobby nachgehen, ohne Verpflichtungen, spontan zusammenkommen, wenn man Zeit und Lust auf Tennis hat – mit dieser Philosophie will sich der World Club Tennis vom klassischen Vereinstennis abheben. Die Community mit – Stand Januar 2020 – circa 4500 Mitgliedern wurde 2015 von Christoph Hanke und Peter Wehner gegründet – mit dem Ziel, Menschen für den Sport zu gewinnen und ohne Vereinsbindung zu ermöglichen.

World Club Tennis Pudelmütze mit Stick

Auf der Onlineplattform worldclub-tennis.com können registrierte Nutzer ihr eigenes Spielerprofil anlegen und Informationen zu ihrer Spielstärke, Vereinsmitgliedschaft und Trainingsintensität hinterlegen.

Spielerbörse

Über die interne Suche und ein angebundenes Nachrichten-Tool können sich Spieler gleicher Leistungsklassen oder aus einer Stadt oder Region über die Plattform zum Tennis verabreden.

Freizeitliga

Der World Club Tennis stellt aus jeweils zehn Gegnern ähnlicher Spielstärke eine Liga zusammen, in der jeder gegen jeden spielt. Ort und Zeit der Matches vereinbaren die Teilnehmer. Nutzer können auch selbst eine private Liga gründen und unter Freunden oder Kollegen ihren Tennis-Champion ausspielen. Über 50 Privatligen listet der World Club Tennis auf seiner Webseite.

Jour Fixe Tennis

In vier großen deutschen Städten (Berlin, Hamburg, München und Frankfurt am Main) organisiert der World Club Tennis regelmäßige Matches für Mitspieler, die sich über die Plattform anmelden.

Mehr Videos zeigt der World Club Tennis auf seiner Webseite.

https://www.worldclub-tennis.com/

https://www.facebook.com/worldclubtenniscommunity/

https://www.instagram.com/worldclubtennis/

 

Pudelmützen für Softball Team Northern Visitors
Die Besucher: Softball, just for Fun

Einfach nur zum Spaß die aktive Baseball- oder Softball-Zeit hin und wieder aufleben lassen, einen Ball werfen und mit Mitspielern in Kontakt bleiben – darum geht’s den Northern Visitors. Sie sind ein Slowpitch Softball Fun-Team mit Spielerinnen und Spielern der Hamburg Knights, Hamburg Dragoons, Hamburg Hanseatics, Holm Westend 69ers, Lübeck Lizards und Ehemaligen des Baseballs und Softballs in Hamburg und Schleswig-Holstein. Bei Freundschaftsspielen und Turnieren sind die Visitors tatsächlich immer Besucher, denn eine eigene Spielstätte haben sie ebenso nicht wie einen festen Trainingsplan.

2010 sind die Visitors zusammengekommen – ohne Verpflichtung, aus Freude am Sport und um Freunde und Weggefährten ungezwungen zu treffen, ein oder zweimal im Monat. Seit Herbst 2019 tragen die Mädels und Jungs Pudelmützen aus der MÜTZERIA in ihrem ganz eigenen Design: grün, orange und grau gestrickt, mit bunter Bommel und mit Logo-Bestickung auf dem Umschlag. Mindestens genauso schön wie die Mützen selbst sind die Fotos, die uns die Visitors geschickt haben. Wir zeigen sie auf Instagram, Facebook und hier im MÜTZERIA-Blog.

Und was spielen die noch mal? Softball!

 

Softball wird in Deutschland in zwei Varianten gespielt: Fastpitch und Slowpitch. Deren Grundregeln sind fast identisch, beim Slowpitch muss aber der Wurf des Pitchers in Richtung Schlagmann eine regenbogenartigen Flugkurve mit einer Höhe von mindestens 1,83 m haben. So werden die Pitches langsamer und das Spiel extrem schlagbetont. Während Fastpitch in der Regel in Ligen von Frauen gespielt wird, gilt Slowpitch als Breitensport, nur gelegentlich gibt es Slowpitch-Wettbewerbe unter Mixed-Teams (Damen und Herren). Bei Slowpitch-Softball-Turnieren legt jeweils der Veranstalter die Regeln fest, da ein verbindliches, offizielles Regelwerk nicht existiert. Private Spiele im Park laufen so ab, wie die Teilnehmer es vereinbaren, oder wie es die Ausrüstung zulässt.

Softball-Pudelmützen mit Einstrickung und Logo-Bestickung

Fanartikel für Brauereien
Lang-Bräu eröffnet MÜTZERIA Onlineshop

Am 7. Januar 2015 geht eine Nachricht in der MÜTZERIA ein: „Wir haben Interesse, für unsere Firma Mützen mit unserem Design machen zu lassen. Ich bitte um Kontaktaufnahme.“ Die Nachricht kommt von Rudolf Hopf, die Firma ist die Lang-Bräu aus Wunsiedel-Schönbrunn. Und weil sie dort nicht nur beim Bierbrauen kreativ sind, steht bald das Design der ersten Läuft-Strickmütze. „Ich bin über einen Brauerkollegen zur MÜTZERIA gekommen“, sagt Rudolf Hopf. „Von Anfang an war die Kommunikation gut, schnell, zielführend. Bei der Mütze waren mir besonders Optik und Qualität wichtig.“ Die rote Beanie mit Bommel kommt gut an bei den Kunden der Privatbrauerei und wird bis heute immer wieder nachbestellt.

Im Frühling 2019 ergänzt die Lang-Bräu ihr Fanartikel-Sortiment mit roten Läuft-Sportsocken, die die MÜTZERIA über die Marathondistanz zu Fuß liefert. „Der Impuls für die Socken ging von der MÜTZERIA aus. Ich habe lange gezögert, mich aber schließlich überzeugen lassen. Unsere Socken und Kniestrümpfe werden gut angenommen. Schön, dass die MÜTZERIA mitgedacht hat.“

 

Neuer Onlineshop für Läuft-Fans

 

Fußmatten und Taschen sind weitere Artikel für die Läuft-Kollektion. „Wenn ich ein Projekt anstoße, weiß ich, dass es in der MÜTZERIA schnell und in einer super Qualität umgesetzt wird. Es geht einfach vorwärts.“ Jetzt macht die Lang-Bräu den nächsten Schritt und nutzt als erster Kunde die Möglichkeit, ihre Fanartikel im MÜTZERIA Onlineshop anzubieten. Bisher gab’s die Läuft-Sachen nur im Getränkemarkt auf dem Brauereigelände, ab sofort können sie Lang-Bräu-Freunde aus ganz Deutschland im Internet kaufen. Zunächst sind der Mützenklassiker und die neue Pudelmütze mit schicker Wappen-Bestickung verfügbar, dazu die roten Läuft-Sportsocken und die weißen Läuft-Kniestrümpfe, jeweils in drei Größen, und eine Bauchtasche mit Reißverschluss. „Es ist eine Partnerschaft für die Zukunft, da bin ich sicher“, sagt Rudolf Hopf. „Ich freue mich auf weitere Produktentwicklungen. Wie unser Slogan schon sagt: Es läuft einfach.“

 

Schönbrunner Familienangelegenheiten: Hier geht’s zu einem Magazinbeitrag über Rudolf Hopf und seinen Bruder Richard.

MÜTZERIA Onlineshop

HOFTEXPLOSION: Teamwear-Kapuzenpullis

Vom 4. bis 6. Oktober hat zum fünften Mal die HOFTEXPLOSION stattgefunden. Die HOFTEXPLOSION ist ein Kunst- und Kulturfestival, das die HOFTEX GROUP in zwei ehemaligen Textilindustriehallen in der Innenstadt von Hof an der Saale veranstaltet. Musik, Fotografie, Malerei, Street-Art, Graffiti, Skateboarding – etwa 80 Künstler und Acts schaffen bei der HOFTEXPLOSION ein einzigartiges Gesamtkunstwerk in faszinierender Atmosphäre. Die MÜTZERIA hat das ehrenamtliche Organisations- und Helferteam mit Kapuzenpullis ausgestattet. Im Siebdruck wurde auf die Burst der Hoodies das Festivallogo aufgebracht und auf den Rücken ein Motiv eines Künstlers.

Kunst als Event, ein Event für die Kunst, auf ca. 6000 Quadratmetern. So viele Künstler, Werke und Stile wie diesmal gab es noch nie bei einer HOFTEXPLOSION. Und so viele Besucher auch noch nicht – 5000 bis 6000 Leute haben sich an den drei Festivaltagen durch die HOFTEX-Hallen treiben lassen.

MÜTZERIA Marathon: Götz läuft, Björn fährt
Die MÜTZERIA macht sich auf die Socken

Samstag, 6. April 2019, 6 Uhr 30: Im nebligen Morgengrauen treffen sich Björn und Götz, um eine außergewöhnliche Lieferung zu erledigen. Es geht um 65 Paar knallrote Ripp-Sportsocken mit weißer Einstrickung. „Die Socken hat die Lang-Bräu aus Wunsiedel-Schönbrunn bei uns bestellt, eingestrickt ist ‚Läuft‘, der Slogan der Brauerei“, sagt Götz Gemeinhardt, Inhaber der MÜTZERIA. „Als ich die Socken gesehen habe, hatte ich die Idee, den Slogan wörtlich zu nehmen, und die Ware zu Fuß auszuliefern.“ Schon in den vergangenen beiden Jahren haben Götz und sein Freund Björn Pausch Anfang April Wanderungen unternommen, bei denen Götz – jeweils nach dreimonatiger Abstinenz – sein erstes Bier des Jahres trank.

Trailer MÜTZERIA Marathon

Etwa 37 Kilometer lang ist die geplante Route. „Weil wir aber die Marathondistanz von 42,195 Kilometern zurücklegen wollten, mussten wir ein paar Umwege einbauen“, sagt Björn, Hofer Volksfestwirt und Bierbotschafter des Vereins Bierland Oberfranken. Björn ist mit dem E-Bike unterwegs, zieht einen Anhänger mit Wasser, Wechselklamotten und der Technik für die Videos, die den MÜTZERIA Marathon dokumentieren sollen. Götz läuft – mit den Socken in einem prall gepackten Rucksack. Von Hof aus geht’s entlang der Saale über Döhlau nach Oberkotzau, auf dem Jean-Paul-Weg von Fattigau nach Schwingen und Schwarzenbach an der Saale, dann über den Kleinen Kornberg nach Niederlamitz, über Hohenbuch nach Marktleuthen, vorbei an den Egerteichen und dem Zwölf-Gipfelblick des Fichtelgebirges nach Röslau. Die letzte Etappe führt über Grün und durchs Zeitelmoos nach Wunsiedel-Schönbrunn.

 

Nachmittags um halb vier: Im Bräustüberl Schönbrunn empfängt Jürgen Hopf, Seniorchef der Lang-Bräu, die Jungs: „Wir stellen wieder fest, dass Ihr einfach starke Typen seid!“ Zu den warmen Worten gibt’s frisch gezapfte Seidla. Björn schmerzt das Gesäß, Götz hat Krämpfe in den Waden und in den Oberschenkeln, aber trotzdem wird’s noch ein lustiger, längerer Abend im Wirtshaus, mit dem ein besonderer Tag zu Ende geht – nach genau 43,04 Kilometern.

Die MÜTZERIA dankt Björn Pausch fürs Dabeisein und für drei sehr unterhaltsame Videos, der Bike Station Hof für das E-Bike und den Anhänger für den MÜTZERIA Marathon, der Lang-Bräu und dem Bräustüberl Schönbrunn für die Sockenbestellung und den herzlichen Empfang und der Meinel-Bräu für den Proviant!